Fragen & Reflexionen zur Transformation

Fragen stellen - die Suche nach Antworten, halten uns flexibel, machen wach und drängen sich insbesondere dann auf, wenn Veränderungen anstehen. Dabei ist es nicht  notwendig, die ultimative Wahrheit zu finden. Im Gegenteil, ich halte es sogar für gefährlich, wenn jemand sagt "ich habe die Wahrheit gefunden". Denn wenn jemand in einem System Recht bekommt, entsteht - im Extremfall - der Alptraum für die Anders-Denkenden (wie uns die Geschichte zeigt: Dogmen, unumstößliche Weltanschaungen und Wertvorstellungen führten zu Glaubenskriegen, Inquisition und Verfolgung).

 

Doch Leben bedeutet Bewegung und Veränderung. Viele Menschen wollen wachsen, sie wollen sich entwickeln und stellen deshalb auch Fragen, die über ihr "persönliches Leben" hinaus gehen. 

Dieser Wandel, der sich in uns selbst vollzieht, findet aber auch auf einer höheren Ebene - im kollektiven Bewusstsein - statt. Und es ist meines Erachtens eine Illusion zu glauben, man könne an alten Einstellungen, Ansichten und Denkmustern festhalten, wenn sich die Welt um uns herum verändert.

 

Ich sehe den globalen Transformationsprozess wie den "Fluss des Lebens". Und ob ich da mitmache oder nicht, spielt für das große Ganze erst mal keine Rolle. Aber es wäre natürlich gut und für mein "persönliches Leben" bedeutend leichter, wenn ich ein Teil dieses Transformationsprozesses bin, und nicht ein Teil dessen bin, der sich dagegen sträubt. Doch genau darin liegt die Entscheidung in jedem einzelnen von uns: Gebe ich mich dem Prozess hin und schwimme wie "der Tropfen im großen Ozean" mit, oder leiste ich Widerstand?

 

Die folgende Fragen sehe ich als Anregung und Möglichkeit zur Selbst-Reflektion. Die Fragen sollen inspirieren, öffnen und uns auf einen möglichen Wandel vorbereiten. Denn um bewusst zu werden, müssen wir durch eine tiefe Transformation gehen und unsere Persönlichkeit mit der Bestimmung unserer Seele vereinen.

Evolution des Selbst

1. Wer bin ich?

2. Wie kann ich mich erkennen?

3. Gibt es so etwas wie eine persönliche Signatur?

4. Will und kann ich diese verändern?

5. Womit umgebe ich mich?

6. Worüber denke ich nach?

7. Wie behandle ich mich?

8. Wie behandle ich andere?

9. Was tue ich?

10. Wie bin ich?

Bewusstwerdung der Menschheit

1. Ist die Menschheit miteinander verschränkt?

2. Sind wir über unser Bewusstsein alle miteinander verbunden?

3. Und wenn ja, sollten wir dann nicht miteinander kooperieren anstatt zu konkurrieren?

4. Sollten wir uns nicht auf ein gemeinsames Ziel hin ausrichten? 

5. Welche Möglichkeiten bieten sich uns dadurch? 

6. Welche neuen Fähigkeiten, welche Stärke könnten wir dadurch entwickeln? 

7. Welche Visionen haben wir?

Visionen und Träume sind für mich wie Fixsterne, die man nie aus den Augen verlieren sollte. Sie begleiten uns auf dem Weg in die Zukunft. Doch Visionäre leben leider oft am Rande des Mainstreams, werden verspottet, angegriffen und manchmal sogar verfolgt.

 

Ich hoffe, dass duch den kollektiven Bewusstwerdungsprozess auch diesen mutigen Freigeistern mehr und mehr die Möglichkeit gegeben wird, ihre Visionen zu realisieren. 

 

LINK zu 14 Visonären unserer Zeit

Bewusstwerdung des Selbst

Und jetzt schaue auf Dein Leben - auf Deinen Bewusstwerdungs- und Transformations-Prozess, denn dieser beginnt immer im HIER & JETZT:

1. Wo befindest Du Dich gerade?

2. Was tust Du?

3. Bist Du glücklich? Lautet die Antwort "Nein", dann frage Dich...

4. Warum nicht?

Veränderungen können von außen erzwungen werden oder von innen heraus entstehen. Der Weg der Transformation ist wohl eher der, der von innen heraus beginnt - verbunden mit einer tiefen Sehnsucht, nach Hause kommen zu wollen. Dieser Weg kann zu mystischen Erfahrungen aber auch zu spirituellen Krisen führen, in denen man sich, seine Identität und sein ganzes Leben plötzlich in Frage stellt. Man hat das Gefühl, die Kontrolle über sein Leben zu verlieren. In diesem Gefühl spiegelt sich jedoch lediglich die Angst der Persönlichkeit vor Kontrollverlust wider. Es ist aber auch ein Zeichen von Stärke und persönlicher Reife, wenn jemand durch diese spirituelle Krise geht.

Eine Transformation kann auf mehreren Ebenen stattfinden: Transfomation unseres Selbst, Transformation unserer Arbeit und Transformation unserer Welt.

 

Doch zunächst wäre es sinnvoll, sich selbst zu transformieren. Denn nicht nur unsere Handlungen haben Auswirkungen auf andere, sondern auch die Tatsache, wer wir als Mensch sind. Und je stärker wir unsere eigene Persönlichkeit reinigen, desto positiver wird sich unsere bloße Gegenwart auf andere auswirken.

 

Wie Gandhi sagte: 
"Sei Du selbst die Veränderung, die Du Dir wünschst, für diese Welt". 

Potenzialentfaltung & Berufung

1. Wenn ich Teil des großen Ganzen bin, trage ich auch Verantwortung!

2. Aber was kann ich tun? Kann ich einen sinnvollen Beitrag in der Welt leisten?

3. Haben wir alle eine bestimmte Aufgabe?

4. Was kann ich besonders gut?

5. Was macht mir Freude? Was begeistert mich? Was liebe ich?

6. Welche Kraft zieht mich?

7. Womit fühle ich mich im Einklang? Womit fühle ich mich verbunden?

8. Was kommt aus meiner Quelle?

9. Es ist mein Potenzial - und das liebt mich!

Das Gesetz des reinen Potenzials besagt, dass unser essentieller, grundsätzlicher Zustand das Feld aller Möglichkeiten ist. Und wenn man dieses Feld betritt, findet man zahlreiche Möglichkeiten sich zu entfalten. Ich sehe es wie eine Spirale - eine Reise zu sich selbst - in seine Mitte - und dann wieder heraus in die Welt. Denn das Potenzial ist auch eine Kraft, die ausgelebt, die gezeigt werden will. 

Im Thomas Evangelium steht: "Wenn Du hervorbringst, was in Dir ist, wird das, was Du hervorbringst, Dich retten. Wenn Du nicht hervorbringst, was in Dir ist, wird das, was in Dir ist, Dich zerstören".

 

Also, lebe Dein Potenzial!

Es macht Dich einzigartig!

 

"Entfalte Dich oder stirb"

sagt das Gesetz der Berufung. Denn wenn Du Deine Berufung nicht lebst, spürt das die Seele irgendwann und zieht sich wieder aus Deinem Körper zurück. Die Schöpfung aber sagt, Du sollst Dich entfalten und Deiner höheren Bestimmung folgen.

Sylvia Römer

Heilpraktikerin für Psychotherapie (HPG), 

Dipl.-Betriebswirtin (FH)

Zur Resonanzdiagnostik mit Timewaver

www.timewaver-karlsruhe.de 

Digitales Buch, Sylvia Römer

keine langen Wartezeiten

flexible Termine

absolute Diskretion